Fürbitten bzw. Wünsche zur freien Trauung

Oft wünschen sich die Brautpaare, dass ihre Freunde oder Menschen, die sie gut kennen und ihnen nahe stehen, ein paar Wünsche bzw. Fürbitten während der freien Trauung sagen. Hier sind einige Anregungen dafür…

Wünsche zur freien Trauung

„Es sei in einem langen Leben das junge Paar von Glück umgeben.                                          Was immer in der Welt geschehe: Stets liebevoll sei Eure Ehe!
Eure Liebe soll vor allen Dingen stetig Euch einander näher bringen.
Niemals lasse Euch das Glück im Stich.                                                                                          Jeder wünscht Euch das; vor allem ich!“ Friedrich Morgenroth * 1836 † 1923

Der Hochzeitstag, ich mach es kurz, gleicht einem frisch gewagten Sturz ins Lebensabenteuer.
Ich wünsch, dass Eurer Liebe Kraft mit Leichtigkeit das Wagnis schafft und jugendlichem Feuer.“ unbekannt

Wenn zwei Menschen sich verstehn, kann einfach nichts daneben gehn!
Ihr müsst Euch nur vom Herzen lieben und einander nie betrüben.
Dann fügt es sich, dass diese Ehe unter einem Glücksstern stehe.
Zusammen durch die Welt zu gehen ist schöner, als allein zu stehen.
Und sich darauf das Wort zu geben ist wohl das Schönste im Leben.“ unbekannt

Zum Lebenswandel Hand in Hand: Viel Glück! Viel Liebe! Viel Verstand!“ unbekannt

Ihr seid nun eins, ihr beide, und wir sind mit euch eins.
Trinkt auf der Freude Dauer ein Glas des guten Weins!
Und bleibt zu allen Zeiten einander zugekehrt,
durch Streit und Zwietracht werde nie euer Bund zerstört.
Johann Wolfgang von Goethe * 1749 † 1832

Nicht nur fort sollst du dich pflanzen, sondern hinauf! Dazu helfe dir der Garten der Ehe!
Friedrich Nietzsche * 1844 † 1900

„Ehe ist nicht nur ein Wort,
Ehe ist auch ein Ort,
den man in guten in schlechten Tagen besuchen kann.“ unbekannt

„Möge die Hochzeitsreise euch an euer Traumziel führen und die Ehe an euer Lebensziel!“ unbekannt

„Ihr sagt “Ja” zu einem gemeinsamen Leben, in dem ihr zusammen neue Erfahrung macht, eure Stärken und Grenzen kennen lernt und gemeinsam euren Horizont erweitert.“ Christian Morgenstern * 1871 † 1914

„Gebt Eurer Liebe Raum, lasst die Winde des Himmels zwischen Euch tanzen.“
Khalil Gibran * 1883 † 1931

Liebt euch und verzeiht euch kleine Schwachheiten und trachtet,
dass euch die gegenseitige Liebe alles ersetzt.
Johann Wolfgang von Goethe * 1749 † 1832

Wahre Liebe geht aus der Harmonie der Gedanken und dem Gegensatz der Charaktere hervor.
Théodore Simon de Jouffroy * 1796 † 1842

Die Säulen einer guten Ehe: Liebe, Vertrauen, Harmonie, Verständnis, Freude, Zufriedenheit und Humor.
Amalia von Wendlingen * 1794 † 1870

Die Summe unseres Lebens sind die Stunden, in denen wir liebten.
Wilhelm Busch * 1832 † 1908

Liebe ist nicht das was man erwartet zu bekommen, sondern das was man bereit ist zu geben.
Katharine Hepburn * 1907 † 2003

Die Erfahrung lehrt uns, dass Liebe nicht darin besteht, dass man einander ansieht, sondern dass man gemeinsam in gleicher Richtung blickt.
Antoine de Saint-Exupéry * 1900 † 1944

Fürbitten zur freien Trauung

Lasst uns bitten für die Menschen, die an diesem wichtigen Tag gerne bei uns gewesen wären, die uns aber schon vorangegangen sind. Nimm sie in deine barmherzigen Arme auf und lass sie für ……… und ……… Wegbegleiter und Schutzengel sein.

Für die verschiedenen Generationen, die sich hier versammelt haben – Kinder, Eltern und Großeltern: Lass sie offen füreinander sein und die Eigenheiten eines jeden Lebensalters als Chance und Ergänzung verstehen.

Herr, wir danken dir, für die Liebe die du ……… & ……… geschenkt hast. Herr, wir bitten dich für die Kinder, die wir dieser Ehe wünschen, mögen sie in einer glücklichen Familie & Umgebung aufwachsen & ihren Eltern Freude, Liebe & Erfüllung schenken.

Lasst uns bitten, dass ……… und ……… glücklich bleiben wie am heutigen Tag, dass ihre Liebe von Tag zu Tag gestärkt wird, dass sie lernen zusammen zu fühlen, zu denken und zu leben. Mögen sie sich täglich neu verlieben und nicht in der Alltäglichkeit erstarren.

So wie keine Rose ohne Dornen ist, ist keine Beziehung ohne Schwierigkeiten. Wir bitten für ……… und ………, dass sie aus Steinen, die am Weg liegen, neue Brücken bauen und einander Blumen vom Wegrand als Zeichen ihrer Zuneigung und Versöhnung schenken.

Wir bitten für ……… & ………, dass ihre Liebe immer wieder erneuert werde. Das Gott ihnen auch in Schwierigen Zeiten die Kraft gebe, für einander da zu sein. Dass sie in Konflikten Lösungen finden, die ihre Gemeinschaft vertiefen.